Autorenarchiv: loop

Bändern in der Mensa: Damit weniger Essen in der Tonne landet

Dass Leute sich in der Mensa oder andernorts das nicht aufgegessene von Anderen holen, ist natürlich nicht neu. In der organisierten Form bekam vor allem die „Bänderia“ in Freiburg großes Medienecho.

Halb eins in der großen Mensa am Philosophikum I. Eine Gruppe von Leuten steht in der Nähe der Rückgabebänder und spricht Personen an, die gerade dabei sind, ihre Tablette zurück zu geben. „Hast du etwas dagegen, wenn ich Deine Reste übernehme?“ oder „Entschuldigen Sie, darf ich das noch aufessen?“, mit solchen Sätzen sprechen die sieben Studierenden jene an, die noch Essensreste auf ihren Tabletten haben. Sie wollen auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen und helfen, sie zu reduzieren. Weiterlesen →

Schadstoffe – von der Verpackung ins Lebensmittel

So viel Verpackungsmüll produziert die Durchschnittsperson pro Tag.

Ob Mineralöl, Weichmacher oder Aluminium – verschiedene Stoffe können aus der Verpackung ins Lebensmittel übergehen. Noch bis zum 2. Juni zeigt die Verbraucherzentrale Gießen die Ausstellung „Schön verpackt – um welchen Preis?“ In diesem Rahmen erzählte die Ökotrophologin Heidi Schneider in einem Vortrag, was Verbraucher_innen bei Lebensmittelverpackungen beachten sollten.
Weiterlesen →

Ringvorlesung Ernährungsökologie startet am 16. Mai

Foto„Nachhaltig leben – alternative Konzepte für den Ernährungsalltag“, unter diesem Titel startet die Ringvorlesung der Arbeitsgruppe Ernährungsökologie. An vier Dienstagen in diesem Sommersemester behandeln verschiedene Referent_innen Fragestellungen rund um nachhaltige Ernährung: Was hat Stadtentwicklung mit dem Ernährungssystem zu tun? Welche externen Kosten bringt die landwirtschaftliche Praxis mit sich? Was sind Realexperimente und wie können sie Transformationsprozesse anstoßen? Weiterlesen →

Kü-Ché bald in der Grünberger Straße

Flohmarkt im Garten der Kü-Ché

Die Kü-Ché, das „kulinarische Wohnzimmer Gießens“ gibt es inzwischen schon seit viereinhalb Jahren. Das Café auf Spendenbasis hat am Samstag einen Flohmarkt veranstaltet. Die Veranstaltungen in der Moltkestraße 11 sind jedoch gezählt, denn im Juli läuft der Vertrag mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), der das Gebäude gehört, aus. Dann muss die Kü-Ché raus. Weiterlesen →

Fasten – eine spannende Selbsterfahrung

Alexandertechnik mit Nudelrolle: Am fünften Tag gibt es einen Einstiegsworkshop in die Alexandertechnik: Sie dient dazu, mit dem eigenen Körper besser in Kontakt zu kommen. Körpererfahrung stellt somit eine wichtige Komponente des Fastenprogramms dar. Sitzen auf dem Nudelholz hilft, ein Gefühl für die Sitzhöcker und eine aufrechte Sitzhaltung zu bekommen.

Eine ganze Woche lang nichts essen, wie sich das wohl anfühlt? Und klappt das einfach so? Fühlt man sich nicht schwach und muss ständig an Essen denken? Fastenratgeber versprechen das Gegenteil. Fasten könne das Energieniveau und die Laune heben, bis hin zu Euphoriegefühlen. Neun Personen wollten es am eigenen Körper erfahren, was es heißt, sechs Tage lang auf feste Nahrung zu verzichten – im Rahmen einer angeleiteten Fastenwoche.

Weiterlesen →

Landkreis Gießen startet mit dem Masterplan Klimaschutz

Ein Fauxpas: Leider wurde bei den belegten Brötchen nicht daran gedacht, dass es auch vegane Varianten gibt, die gegenüber tierischen Produkten klimafreundlicher sind.

Wie können mehr Bürgerinnen und Bürger einen nachhaltigen Lebensstil pflegen, so dass sie zu den neuen Klimaschutzzielen aus dem Masterplan beitragen können? Darum drehte sich der Workshop, zu dem verschiedene lokale Nachhaltigkeitsinitiativen, unter anderem die Solidarische Landwirtschaft, Foodsharing, der Ernährungsrat oder die Free School ins Rathaus eingeladen wurden. Weiterlesen →

Für saubere Luft in Gießen

Passant_innen dürfen mit einem Sticker wählen, wie Gießen zu besserer Luft kommen soll.

In vielen deutschen Städten werden die existierenden Emissionsgrenzwerte im Straßenverkehr nicht eingehalten. Auch in Gießen sind die durchschnittlichen Jahresgrenzwerte für Stickoxide kontinuierlich überschritten, bei Feinstaub kommt es hin und wieder zu Überschreitungen des Tagesgrenzwertes. Greenpeace machte vor Kurzem auf dem Seltersweg darauf aufmerksam und fragte die Gießener und Gießenerinnen, welche Maßnahmen sie sich für sauberere Luft wünschen.

Weiterlesen →

Müllsammelaktion: Zu viel Plastik am Lahnufer

Halbzeit der Müllsammelaktion mit Gruppenfoto: rechts die drei Superheld_innen, in grün: Greenpeace, dazwischen tatkräftige Helfer_innen

Die Stinknormalen Superhelden sind wieder unterwegs. Zusammen mit der Greenpeace Gruppe Gießen und weiteren Umweltinteressierten sammeln sie Müll am Lahnufer ein. „Wir haben Silvesterknaller, Flaschen und viele Kunsstoffverpackungen gefunden, dazu unzählige Zigarettenstummel, Kronkorken und Scherben“, sagt Volle Möhre von den Superhelden. Über Facebook hatten alle gemeinsam zur Müllsammelaktion aufgerufen. Weiterlesen →

Globale Mittelhessen startet am 20. Januar

Ein Teil des Organisationsteams vor den Kinoplakaten

Ein Teil des Organisationsteams vor den Kinoplakaten (v. links nach rechts): Ursula Schneider, Rüdiger Draheim, Manuel Kästner, Christoph Müller-Kimpel, Birga Bohn

Auch dieses Jahr findet wieder die Globale Mittelhessen, das globalisierungskritische Filmfestival, vom 20. Januar bis zum 2. Februar statt. In diesem Zeitraum werden 32 verschiedene Filme gezeigt. Manuel Kästner, Mitveranstalter der Globalen, erzählt, was es mit dem Filmfestival auf sich hat.

Weiterlesen →

KANTINE präsentiert Ergebnisse

Nils Seipel (links) und Johannes Schmid stellen vor, was sich in den sechs Wochen KANTINE getan hat.

Nils Seipel (links) und Johannes Schmid stellen vor, was sich in den sechs Wochen KANTINE getan hat. Hinter ihnen: Die drei Türme mit den gesammelten Visionen.

Was ist passiert in den sechs Wochen des temporären Begegnungszentrums in der Bahnhofstraße, in dem Impulse gesetzt werden sollten, die Stadt Gießen lebenswerter zu machen? Nils Seipel und Johannes Schmid von „flux – Stadtimpulse“ präsentierten die Ergebnisse. Auch die raumstation stellte vor, was sie in dieser Zeit erarbeitet hat. Weiterlesen →