Studentischer Arbeitskreis Ernährungsökologie wird 30 Jahre alt

Einige der ehemaligen und die derzeitigen Mitglieder des Studentischen Arbeitskreises.

Einige der ehemaligen und die derzeitigen Mitglieder des Studentischen Arbeitskreises. (Foto: Clemens Thölken)

Seit 1986 gibt es die studentische Initiative, der es gelungen ist, Themen wie alternative Ernährungsformen und Umweltaspekte der Ernährung in der universitären Lehre zu verankern. An diesem Tag feierte sie ihr 30-jähriges Bestehen. Weiterlesen →

Das Hanflabyrinth 2016 in der Nähe des Launsbacher Sees ist eröffnet!

Am Eingang bekommen alle Besucher_innen fünf Murmeln, die sie im Glückbarometer verteilen dürfen. Den meisten ist "Gesundheit" am wichtigsten.

Am Eingang bekommen alle Besucher_innen fünf Murmeln, die sie im Glückbarometer verteilen dürfen. Den meisten ist „Gesundheit“ am wichtigsten.

Vom 26. Juni bis zum 2. Oktober 2016 können Neugierige den Weg durch das Labyrinth suchen und dabei jede Menge zu den Grenzen des Wachstums lernen. Begleitet wird der Erlebnisparcours von Konzerten, Filmvorführungen oder Theaterveranstaltungen, die jeweils an den Wochenenden auf der „Grünen Bühne“ stattfinden. Weiterlesen →

Stadtgarten zum Mitmachen auf dem Samen-Hahn-Gelände

Hier entsteht ein Ort der Begegnung, wo alle die wollen, partizipieren können.

Hier entsteht ein Ort der Begegnung, wo alle die wollen, partizipieren können.

„Wir wollen einen Ort mitten in der Stadt schaffen, wo sich Menschen gerne treffen und aufhalten, ohne Konsumzwang“, sagt eine der rund 20 Personen, die am Mittwochabend gerade dabei sind, jede Menge Pflanzkübel und selbstgebaute Sitzgelegenheiten auf das Samen-Hahn-Gelände an der Kreuzung Bahnhofstraße / Reichensand zu stellen. Weiterlesen →

Ausstellungseröffnung Hessen fairändert und was es mit den Fair Trade Towns auf sich hat

Die Ausstellung Hessen fairändert ist ein Kooperationsprojekt von "Weltläden in Hessen e.V." und dem "Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen". Feedback/Verbesserungsvorschläge können gerne weitergegeben werden.

Die Ausstellung „Hessen fairändert“ ist ein Kooperationsprojekt von „Weltläden in Hessen e.V.“ und dem „Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen“. Feedback/Verbesserungsvorschläge können gerne weitergegeben werden.

Im Gießener Rathaus gibt es vom 6. bis zum 16. Juni die Ausstellung „Hessen fairändert“ zu sehen, in der zehn Rollups auf der Galerie vor der Stadtbibliothek über die Thematik des Fairen Handels informieren. Dies bietet auch die Gelegenheit, Gießen als „Fair Trade Town“ vorzustellen. Weiterlesen →

Schnibbeldisco unter der Brücke

Nur mit vielen helfenden Händen konnte die Schnibbeldisco stattfinden.

Nur mit vielen helfenden Händen konnte die Schnibbeldisco stattfinden.

Fast 100 Personen kommen auf Fahrrädern angerollt. Trotz Regens hat die Critical Mass, die gemeinschaftliche Fahrradfahraktion, am ersten Donnerstag des Monats wie gewohnt stattgefunden. Dieses Mal hat sie ein besonders Ziel: Den Ort unter der Lahnbrücke bei der Heuchelheimer Straße. Biergartentische stehen aufgereiht. Auf ihnen Kisten voller Lebensmittel. Kartoffeln, Broccoli, Paprika, Bananen und vieles mehr. Auf der einen Seite davon ist ein DJ-Pult aufgebaut, auf der anderen eine temporäre Kochnische mit vier Riesentöpfen. Was hier gleich stattfindet, ist eine „Schnibbeldisco“. Weiterlesen →

Critical Mass schon im Mai mit über 200 Leuten

Mit so vielen Leuten muss nicht mehr der Radweg, sondern darf die ganze Fahrbahn genutzt werden.

Mit so vielen Leuten muss nicht mehr der Radweg, sondern darf die ganze Fahrbahn genutzt werden.

Das Wetter ist gut geworden und Fahrradfahren macht wieder Spaß. Das zeigte auch die Masse an Leuten, die diesen Donnerstag bei der „Critical Mass“ mitgefahren sind. Die Aktionsform will auf den Radverkehr als nachhaltigen Individualverkehr aufmerksam machen und findet in vielen Städten regelmäßig statt. Neben umweltverträglicher Mobilität geht es auch um mehr Rücksicht auf den Straßen und um eine menschenfreundliche Stadtentwicklung. Weiterlesen →

Solidarische Landwirtschaft startet ins vierte Wirtschaftsjahr

Mit beladenen Anhängern zu fahren, ist gar nicht so leicht. Bergauf musste streckenweise geschoben werden.

Ein Elektroanhänger war dabei, der mit aufladbarem Akku die fahrradfahrende Person unterstützt. Deshalb konnten auf diesem Anhänger die meisten Kisten transportiert werden.

Auf den Anhängern der Fahrradkolonne befinden sich grüne Kisten. Es sind keine Bierkästen, wie sonst am ersten Mai häufig zu sehen, sondern Gemüsekisten. Es ist der Auftakt des vierten Wirtschaftsjahres der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) Marburg und Gießen. Hierzu trafen sich rund 20 der Gießener Mitglieder und holten die erste Ernte mit den Fahrrädern in Kirchvers ab. Dort ist der Sitz des Hofes „Grünzeug“, der die SoLaWi beliefert. „Insgesamt gibt es dieses Jahr 195 Anteile, 74 davon aus Gießen, der Rest aus Marburg“, weiß Cécile Guillet, die das dritte Jahr dabei ist und sich ehrenamtlich im Arbeitskreis Verteilpunkte engagiert. Weiterlesen →

Unabhängige Gesundheitsberatung veranstaltet jährliche Fachtagung „Ernährung aktuell“

Bettina Kowalsky sorgte mit Bewegung in den Pausen dafür, dass die Müdigkeit beim Publikum verfliegt.

Bettina Kowalsky sorgte mit Bewegung in den Pausen dafür, dass die Müdigkeit beim Publikum verfliegt.

Mit 450 Teilnehmenden war die jährliche Fachtagung, die der Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e.V. (UGB) in der Aula der Justus-Liebig-Universität veranstaltete, so gut besucht, dass eine Videoübertragung in den ersten Stock des Gebäudes stattfinden musste. Der UGB setzt sich seit über 30 Jahren für Vollwerternährung ein. Dabei bezieht sich „Vollwerternährung“ aber nicht nur auf die Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe, sondern umfasst auch ökologische und gesellschaftliche Aspekte im Sinne der Nachhaltigkeit. Die Definition wird auch als „Gießener Formel“ bezeichnet, da sie hier entwickelt wurde. Weiterlesen →

„Warum ist fair so schwer?“ – Podiumsdiskussion über Nachhaltigkeit in der Textilindustrie

von l. nach r.: Ludwig Vordemfelde (Modehaus Köhler), Elisabeth Schmidt (hessnatur), Alexandra Böckel (Moderation), Sven Wagner (NETZ e.V.)

von l. nach r.: Ludwig Vordemfelde (Modehaus Köhler), Elisabeth Schmidt (hessnatur), Alexandra Böckel (Moderation), Sven Wagner (NETZ e.V.)

Anders als Bioprodukte ist nachhaltige Kleidung noch nicht im Mainstream angekommen. Aber warum? Ist sie zu teuer? Gibt es zu wenige Läden, die sie anbieten oder sind die Kleidungsstücke zu „uncool“? Diesen Fragen gingen Vertreter_innen lokaler Firmen und einer Nichtregierungsorganisation bei einer Podiumsdiskussion im Rathaus auf die Spur. Weiterlesen →