Schlagwort-Archive: lokale initiativen

Eröffnung des Allmende-Lastenradprojekts „Allrad“

Fusl stellt die Besonderheiten der drei Räder vor. Bei der „Bummelbahn“, so der Name dieses Rades, muss man beachten, langsam in die Kurve zu fahren.

Seit dem Frühjahr arbeiten 15 bis 20 Personen unterschiedlich stark involviert am Allmende Lastenradprojekt. Am Sonntag fand die Eröffnung im Wohnprojekt „ProWo – Projektwohnen“ statt. Seitdem kann man sich nun eines von insgesamt drei Lastenrädern ausleihen, indem man sich auf der Internetseite registriert und sich im Buchungskalender einträgt. Weiterlesen →

Von der Fahrradleiche zum nachhaltigen Leihfahrrad

Zwei von der siebenköpfigen Crew, Erik Lehmann (links) und Christopher Meisemann. Charakteristisch für Rentcycle sind die grünen Griffe. Zusätzlich soll das Logo auf die Schutzbleche aufgebracht werden.

In 32 Gießener Hinterhöfen fand am Samstag der WG-Flohmarkt statt. Für jene, die mit dem Fahrrad mobil sein wollten, um von Station zu Station zu fahren, gab es die Möglichkeit „Rentcycle“ zu testen, ein Leihfahrradsystem mit Nachhaltigkeitsanspruch. Weiterlesen →

Kü-Ché bald in der Grünberger Straße

Flohmarkt im Garten der Kü-Ché

Die Kü-Ché, das „kulinarische Wohnzimmer Gießens“ gibt es inzwischen schon seit viereinhalb Jahren. Das Café auf Spendenbasis hat am Samstag einen Flohmarkt veranstaltet. Die Veranstaltungen in der Moltkestraße 11 sind jedoch gezählt, denn im Juli läuft der Vertrag mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), der das Gebäude gehört, aus. Dann muss die Kü-Ché raus. Weiterlesen →

KANTINE präsentiert Ergebnisse

Nils Seipel (links) und Johannes Schmid stellen vor, was sich in den sechs Wochen KANTINE getan hat.

Nils Seipel (links) und Johannes Schmid stellen vor, was sich in den sechs Wochen KANTINE getan hat. Hinter ihnen: Die drei Türme mit den gesammelten Visionen.

Was ist passiert in den sechs Wochen des temporären Begegnungszentrums in der Bahnhofstraße, in dem Impulse gesetzt werden sollten, die Stadt Gießen lebenswerter zu machen? Nils Seipel und Johannes Schmid von „flux – Stadtimpulse“ präsentierten die Ergebnisse. Auch die raumstation stellte vor, was sie in dieser Zeit erarbeitet hat. Weiterlesen →

Offene Werkstatt in Gießen? Und was sonst noch so in der KANTINE geschah…

Podium beim Impulsabend (v. links nach rechts): Miroslav Koziol, Thorsten Holler (beide von der TechnikKlinik), Andreas Fett (Fahrradschmiede), Jesse Jacovini (Free School), Johannes Schmid, Nils Seipel (beide flux Stadtimpulse)

Podium beim Impulsabend (v. links nach rechts): Miroslav Koziol, Thorsten Holler (beide von der TechnikKlinik), Andreas Fett (Fahrradschmiede), Jesse Jacovini (Free School), Johannes Schmid (Moderation)

Die Kantine ist in ihrer fünften Woche. Noch bis zum 15. November ist die Räumlichkeit in der Bahnhofsstraße 82 geöffnet. Hier können alle eigene Impulse für Gießen einbringen, an Veranstaltungen teilnehmen, einen Platz zum Arbeiten finden oder auch nur einen Kaffee trinken. Ein Besuch beim Impulsabend zu Offenen Werkstätten und eine Zwischenbilanz… Weiterlesen →

Stadtgarten zum Mitmachen – Fortsetzung folgt…

Was vom Stadtgarten übrig geblieben ist: Die Pflanzen sind noch da, aber keine Möbel mehr.

Was vom Stadtgarten übrig geblieben ist: Die Pflanzen sind noch da, aber keine Möbel mehr.

Seit einigen Wochen stehen keine Möbel mehr auf dem Samen-Hahn-Gelände, wo ein paar aktive Leute im Juni einen „Stadtgarten zum Mitmachen“ ausgerufen hatten. Auch wenn die Fläche nun ohne Sitzgelegenheiten kaum mehr als Aufenthaltsraum genutzt wird, hat der Stadtgarten gezeigt, wie eine Verschönerung der Stadt möglich sein kann. Weiterlesen →

Vier Superhelden* räumen auf

Viele Verpackungen aber auch Gegenstände wie alte Verkehrsleuchten finden sich am Lahnufer.

Viel Verpackungsmüll aber auch Gegenstände wie alte Verkehrsleuchten finden sich am Lahnufer.

In Deutschland ist das Umweltbewusstsein hoch und Leute schmeißen ihren Müll nicht einfach in die Gegend. Wer das glaubt, konnte am Sonntag von den „Stinknormalen Superhelden“ vom Gegenteil überzeugt werden. Bei einer öffentlichkeitswirksamen Aufräumaktion säuberten sie Teile des Lahnufers. Weiterlesen →

Kleidertauschparty – die letzte Veranstaltung im Hanflabyrinth

Alte Klamotten mitbringen - neue (gebrauchte) Klamotten mitnehmen. Ganz ohne Geld.

Alte Klamotten mitbringen – neue (gebrauchte) Klamotten mitnehmen. Ganz ohne Geld.

24 Grad hat es, die Sonne scheint. Kaum besser hätte das Wetter sein können für die letzte Veranstaltung, die dieses Jahr im Hanflabyrinth stattfindet: Eine Kleidertauschparty. Alle, die keine Lust mehr auf ihre alten Hosen oder T-Shirts haben, können sie heute mitbringen, hier lassen, und dafür andere Kleidungsstücke mitnehmen. Weiterlesen →

Das Hanflabyrinth 2016 in der Nähe des Launsbacher Sees ist eröffnet!

Am Eingang bekommen alle Besucher_innen fünf Murmeln, die sie im Glückbarometer verteilen dürfen. Den meisten ist "Gesundheit" am wichtigsten.

Am Eingang bekommen alle Besucher_innen fünf Murmeln, die sie im Glückbarometer verteilen dürfen. Den meisten ist „Gesundheit“ am wichtigsten.

Vom 26. Juni bis zum 2. Oktober 2016 können Neugierige den Weg durch das Labyrinth suchen und dabei jede Menge zu den Grenzen des Wachstums lernen. Begleitet wird der Erlebnisparcours von Konzerten, Filmvorführungen oder Theaterveranstaltungen, die jeweils an den Wochenenden auf der „Grünen Bühne“ stattfinden. Weiterlesen →