Schlagwort-Archive: stadtentwicklung

KANTINE präsentiert Ergebnisse

Nils Seipel (links) und Johannes Schmid stellen vor, was sich in den sechs Wochen KANTINE getan hat.

Nils Seipel (links) und Johannes Schmid stellen vor, was sich in den sechs Wochen KANTINE getan hat. Hinter ihnen: Die drei Türme mit den gesammelten Visionen.

Was ist passiert in den sechs Wochen des temporären Begegnungszentrums in der Bahnhofstraße, in dem Impulse gesetzt werden sollten, die Stadt Gießen lebenswerter zu machen? Nils Seipel und Johannes Schmid von „flux – Stadtimpulse“ präsentierten die Ergebnisse. Auch die raumstation stellte vor, was sie in dieser Zeit erarbeitet hat. Weiterlesen →

Advertisements

Stadtgarten zum Mitmachen – Fortsetzung folgt…

Was vom Stadtgarten übrig geblieben ist: Die Pflanzen sind noch da, aber keine Möbel mehr.

Was vom Stadtgarten übrig geblieben ist: Die Pflanzen sind noch da, aber keine Möbel mehr.

Seit einigen Wochen stehen keine Möbel mehr auf dem Samen-Hahn-Gelände, wo ein paar aktive Leute im Juni einen „Stadtgarten zum Mitmachen“ ausgerufen hatten. Auch wenn die Fläche nun ohne Sitzgelegenheiten kaum mehr als Aufenthaltsraum genutzt wird, hat der Stadtgarten gezeigt, wie eine Verschönerung der Stadt möglich sein kann. Weiterlesen →

Stadtgarten zum Mitmachen auf dem Samen-Hahn-Gelände

Hier entsteht ein Ort der Begegnung, wo alle die wollen, partizipieren können.

Hier entsteht ein Ort der Begegnung, wo alle die wollen, partizipieren können.

„Wir wollen einen Ort mitten in der Stadt schaffen, wo sich Menschen gerne treffen und aufhalten, ohne Konsumzwang“, sagt eine der rund 20 Personen, die am Mittwochabend gerade dabei sind, jede Menge Pflanzkübel und selbstgebaute Sitzgelegenheiten auf das Samen-Hahn-Gelände an der Kreuzung Bahnhofstraße / Reichensand zu stellen. Weiterlesen →

forumstadt: Über nachhaltiges Bauen

In der Regel werden Plätze am Wasser immer gut angenommen. (Hier: Auf der Landesgartenschau, leider noch kein öffentlicher Raum)

In der Regel werden Plätze am Wasser immer gut angenommen. (Hier: Auf der Landesgartenschau, leider noch kein kostenlos zugänglicher öffentlicher Raum)

Die Stadtplanung verändert sich. Klimawandel, der demografische Wandel aber auch soziale Faktoren erfordern eine nachhaltige Planung. Die Naturbausteine-Firma Rinn organisierte in diesem Zusammenhang das „forumstadt“, wo verschiedene Referenten einem überwiegenden Fachpublikum aus Architekt_innen, Stadt- und Landschaftsplaner_innen spannende Anregungen lieferten. Weiterlesen →

„Von den Fahrradschnellstraßen sind wir noch weit entfernt“ – Aktuelles zum Radverkehrsentwicklungsplan

Schild_Schlachthofstrasse

„Fahrradfreundliche“ Verkehrsschilder: Wer sich in Gießen nicht auskennt, wird das „Bitte einordnen“-Schild beim Vorbeifahren wohl kaum auf Anhieb verstehen.

2006 wurde begonnen, den alten Radverkehrentwicklungsplan zu überarbeiten. 2010 beschloss ihn das Stadtparlament. Was seitdem getan wurde, welche Problempunkte es noch gibt und was aktuelle Radverkehrsprojekte sind, darüber informierten Bettina Speiser und Ralf Pausch beim Grünen Brunch. Zwar sind Maßnahmen wie zusätzliche Schutzstreifen und Abstellmöglichkeiten besser als keine, sie zeigen aber auch, dass „radikalere“ Maßnahmen gescheut werden. Weiterlesen →