Schlagwort-Archive: urbane gärten

Kü-Ché bald in der Grünberger Straße

Flohmarkt im Garten der Kü-Ché

Die Kü-Ché, das „kulinarische Wohnzimmer Gießens“ gibt es inzwischen schon seit viereinhalb Jahren. Das Café auf Spendenbasis hat am Samstag einen Flohmarkt veranstaltet. Die Veranstaltungen in der Moltkestraße 11 sind jedoch gezählt, denn im Juli läuft der Vertrag mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), der das Gebäude gehört, aus. Dann muss die Kü-Ché raus. Weiterlesen →

Stadtgarten zum Mitmachen – Fortsetzung folgt…

Was vom Stadtgarten übrig geblieben ist: Die Pflanzen sind noch da, aber keine Möbel mehr.

Was vom Stadtgarten übrig geblieben ist: Die Pflanzen sind noch da, aber keine Möbel mehr.

Seit einigen Wochen stehen keine Möbel mehr auf dem Samen-Hahn-Gelände, wo ein paar aktive Leute im Juni einen „Stadtgarten zum Mitmachen“ ausgerufen hatten. Auch wenn die Fläche nun ohne Sitzgelegenheiten kaum mehr als Aufenthaltsraum genutzt wird, hat der Stadtgarten gezeigt, wie eine Verschönerung der Stadt möglich sein kann. Weiterlesen →

Stadtgarten zum Mitmachen auf dem Samen-Hahn-Gelände

Hier entsteht ein Ort der Begegnung, wo alle die wollen, partizipieren können.

Hier entsteht ein Ort der Begegnung, wo alle die wollen, partizipieren können.

„Wir wollen einen Ort mitten in der Stadt schaffen, wo sich Menschen gerne treffen und aufhalten, ohne Konsumzwang“, sagt eine der rund 20 Personen, die am Mittwochabend gerade dabei sind, jede Menge Pflanzkübel und selbstgebaute Sitzgelegenheiten auf das Samen-Hahn-Gelände an der Kreuzung Bahnhofstraße / Reichensand zu stellen. Weiterlesen →

Start der Ringvorlesung zum nachhaltigen urbanen Ernährungsalltag

Nachhaltigkeit_leben_coverWas bedeutet nachhaltige Ernährung für die Stadt, die generell auf Fremdversorgung angewiesen ist? Ist eine Selbstversorgung möglich und gewollt? Wie sind Ideen und Initiativen wie die Solidarische Landwirtschaft oder das urbane Gärtnern zu bewerten? Eine Ringvorlesung setzt sich dieses Wintersemester in sechs Veranstaltungen mit diesen und mehr Fragen auseinander.  Weiterlesen →

Schadstoffbelastung in urbanen Gärten

Ein bisschen Selbstversorgung in der Stadt: Ein Beispiel ist der Gemeinschaftsgarten bei der Kü-Ché.

Ein bisschen Selbstversorgung in der Stadt: Ein Beispiel ist der Gemeinschaftsgarten bei der Kü-Ché.

Das Gärtnern in der Stadt ist sehr beliebt. Wie aber steht es um die Stadtböden? Immerhin ist die Verkehrsbelastung hoch und meistens weiß man auch nicht genau, was mit dem Boden in den vorangegangenen Jahrzehnten geschah. Wie gesund ist also das eigene Biogemüse vor der Haustüre? Weiterlesen →

Wir mappen die Dächer! – auf der Suche nach Freiräumen mit Sonne

daecher_map

Auf das Bild klicken, um die interaktive Karte zu öffnen

Bald wird es Winter. Die Sonne ist rar. Damit man nicht nur im Sommer draußen rumhängen kann, gilt es die Orte zu finden, wo die Sonne möglichst lange hin scheint.

Weiterlesen →

Gießener Initiative „Stadt im Wandel“ bekommt Kontur

Die Vernetzung der verschiedenen öko-sozialen Gruppen hat begonnen.

Die Vernetzung der verschiedenen öko-sozialen Gruppen hat begonnen.

Immer mehr ökologische und soziale Initiativen bereichern die Stadt: seien es nun urbane Gemeinschaftsgärten, „Solidarische Landwirtschaft“, selbstorganisierte Cafés, die Fahrradselbsthilfewerkstatt oder auch das in Planung befindliche „Repair Café“ der „Free School Gießen“. Allen Initiativen ist gemein, dass sie sich kritisch mit der ökonomischen Wachstumsideologie und ihren ökologischen und sozialen Folgen auseinandersetzen und auf Regionalität, Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung setzen. Um all diese Initiativen untereinander und in der Stadt bekannt zu machen, haben sich nun einige Personen zusammengefunden, um die Vernetzung voranzutreiben. Weiterlesen →

Permakultur am Eulenkopf: Gemeinschaftliches Gärtnern findet immer mehr Anhänger_innen

Die Ressourcen auf der Erde sind begrenzt und die Menschen müssen Strategien finden, sparsam und effizient mit ihnen umzugehen. Ein Weg ist die Permakultur – eine Idee, mit der sich Lebensräume ökologisch gestalten lassen, unter anderem im Gartenbau. Kürzlich fand ein Workshop im „Interkulturellen Garten“ am Eulenkopf statt.

Weiterlesen →